:: Wie Herr Sathom fast amnesty international geholfen hätte

Herr Sathom ist – oder vielmehr war, denn er hat diesen Artikel mittlerweile aktualisiert – ein wenig traurig, aber mittlerweile weniger als zuvor. [Weshalb, erfährt man hier]

Advertisements

:: Wie man gegen die Reaktion sein und trotzdem Obdachlosenzeitungen dissen kann

Der Herr Sathom ist derzeit sehr beschäftigt, weshalb, dazu später mehr, weshalb er folgendes Elaborat etwas verspätet der Welt verkündet – was aber seiner Meinung nach hoffentlich kein Schade ist, da zwar der Anlaß schon einige Tage her, nicht jedoch das Thema selbst deshalb von weniger Belang ist.

Am letzten Sonntag nämlich genehmigte sich der Herr Sathom die vom Sender 3sat in den Weltäther projizierte Literatursendung druckfrisch [Weiterlesen]

:: Willkommen in des Herrn Sathom, des ungläubigen Ketzers Blog

So, der Herr Sathom hat sich nun, nach langer Planung und fehlender Zeit zu derselben Umsetzung, endlich auch dem allgemeinen Trend angeschlossen und ein Blog zu betreiben sich befleißigt. Wem’s nun ominös scheint oder wen es gar schreckt [Mehr über Herrn Sathom lesen]

:: Rede nicht wider Eckart von Hirschhausen, aber wider das, was er vertritt

Der Herr Sathom guckt gerne Ottis Schlachthof, um sich an den lustigen Kaspereien, die daselbst von fröhlichen Kleinkünstlern zum Vortrag gebracht werden, zu erfreuen; so schaltete er auch dieses Wochenende wieder frohen Mutes das TV-Gerät ein und wählte den Sender des Bayernlandes, in freudiger Erwartung. Doch wehe – auf trat dort als Zweiter der lustige Eckart von Hirschhausen, „Arzt der Nation“ [Weiterlesen]