:: Wichtige E-Mail damit ich Sie stören aber dringendste Geheimhaltung!

Sehr geehrte Dame,

sehr geehrter Herr,

bekommen auch Sie gelegentlich Mails solchen oder ähnlichen Inhalts?

„Good day.

My name be Boozealonga Getlaide. I am honoured minister of finances of Republic of Nymphomania and I contact you in a matter of desperate urgency. We need trustworthy person to do business with; the current government of Nymphomania is attacked by evil feminist pygmy rebels from cutchacockoff tribe and we need to secure financial funds in other cuntry. We have $35 Million we want to put on your bank account before transfer in to Federal Republic of Whatchamacallit so to make transfer out of our country look like business deal. This is because law in Nymphomania forbids transfer of government funds. Because therefore we will claim funds is contract pay for you company for erecting processing plant for toys harvested in Nymphomanian Hullo Keetty Mines. You can keep 20% of sum for your efforts. This is official request and absolutely (me swear honest injun) authorized by president Sweatunda Armpits. Please answer quickly if deal can be made for this is matter of extremest urgency.

I will wish to you for answer to e-mail boozelikenotomorrow@scammalia.com only and tell no one of I mailed you for secrecy is of uttermost impotence here. Since being involved servants of state who not want may be made public. And I will like to have your telephone number, home address, and bank account data to make business quick and have your photo too.

I hope for you answer quickly.

Boozealonga Getlaide

Minister of fraud and finances

Repuberty of Nymphomania“

Oder:

„Dear lady or sir,

Be not alarmed when I write too you without you do not know me. My name is Princess Cheata Hellouttaya I address you because I am in hopeless situation. My father president Scamde Hellouttaya has been murdered by organized crime assassins because of fight against evil in our country of Baloonia. Evil men also have thrown my little brother into an acid pool and my mother to the purple spotted crocodiles, so I am only survivor of family. All my relatives, uncle, aunts, nieces been eaten by crocodiles. I curse them but crocodiles do not care. All they do is belch and make merry with family leftovers. I am all alone now in world, and evil gangsters still on my footprints. I need to flee to foreign country and transfer the family fortune there. Please help me by let me use your bank account. You can keep 25% percent of the huge sum of $666 Fantastillards for your effort. I beg you in the name of god, for I am good christian woman, to help. I want to be your daughter, or your son, if you wish I do such surgery, please I do all I am desperate. You are like family now. For I have no one in world now; I tried to make a honest living from breeding crocodile farm yet now all beasts died because god struck them with overfeeding, how strange but god’s will decides. I do not know you but I say myself we need to have faith into our other people so I trust your good heart. God will reward you. Please be quick for already evil people look for me. They be armed with dwarves and will use them.

Yours with love,

Princess Cheata Hellouttaya

South Fantasia / Baloonia“

So und ähnlich versuchen böse Menschen, sich Ihrer Bankdaten, Adressen usw. zu bemächtigen, um damit üblen Schabernack zu treiben und Sie um Ihre selbst mühsam zusammengegaunerten Talerchen zu erleichtern. Doch seien Sie getrost: Widerstand regt sich.

Die wackeren, lustigen Briten von 419eater.com etwa haben seit geraumer Zeit den Kampf aufgenommen und wagen es, als „Scambaiter“ die Mailbetrüger („Scammer“) in den Wahnsinn zu treiben und ihnen das Fell über die Ohren zu ziehen. Von ihren Erfolgen berichten sie auf o.g. Website, und wenn die dortigen Geschichten nicht wahr sein sollten, so sind sie zumindest in bester Monty Pythons-Tradition gut erfunden (allerdings tendiert Herr Sathom dazu, die Erzählungen zu glauben, wäre es doch ein unangemessen hoher, ja ungeheurer und absurder Aufwand, nur zum Zweck des Trugs all die mitgeschnittenen Telefonate usw. zu faken, welche die Scambaiter zum Beweis ihres schalkhaften Tuns darbieten. Und immerhin: die Existenz einer angeblichen Firmenwebsite, mit der die Scambaiter die Scammer anlocken, hat Herr Sathom überprüft: die Seite von „Pesky Pirate Video Systems Limited“ gibt’s wirklich).

Besonders erquicklich fand Herr Sathom nun diesen Thread:

The Tale of The Painted Breast

Er umfaßt mehrere Seiten und bietet abendfüllende Lektüre, die sich aber auf jeden Fall lohnt. Fans der guten, alten X-Akten und/oder der bezaubernden Gillian Anderson hingegen mag vielleicht jene spitzbübische Geschichte gefallen, welche mit drei Seiten Umfang auch kürzer und schneller zu goutieren ist:

I Pray to Die Henceforth

Es grüßt Sie herzlich

Herr Sathom

Minister für Jux und Tollerei

Fraudeville / Bucolhemia

Herr Sathom warnt allerdings: don’t try this at home, kids. Die Betreiber von 419eater verfügen nach eigener Aussage über ein Netzwerk von Fake-Adressen/Postfächern, ebensolchen E-Mail-Adressen, verwenden Anrufumleitungen von temporären Telefonnummern (siehe „Scambaiting Tips“ und FAQ) usw. Sie weisen selber darauf hin, daß Scammer – z.T. organisierte – Gangster und ggf. gefährlich sind, und daß Leib und Leben bedroht sein können, enthüllt man ihnen die eigene Identität, so daß Herr Sathom von Nachahmung – sofern man nicht weiß, was man tut – eindringlich abrät.

Abschließend präsentiert Herr Sathom zum allgemeinen Gaudium noch eine originale Scam-Mail, die ihm kürzlich zuging (und beweist, daß die Zunft der Scammer sich doch recht lobenswert – wenn auch mit geringem Erfolg – bemüht, die Leute auch in ihrer Landessprache anzusprechen), auf daß ein(e) jede(r) selbst beurteilen möge, ob Herrn Sathoms obige Satire übertrieben sei:

„Betreff: Verzeihen Sie mir Ihre Privatsphre eindringt, aber ich brauche Ihre Antwort

Guten Tag

Ich bin ein General Manager Finance in meiner Bank in Sьdafrika. Dieser Abteilung ist auch zustaendig fuer den betreung alle auslandischen Kunden. (Anm.: ohne das das n und mit umgestelltem e läse sich „btreung“ wie „betrug“ – ein Zufall? Herr Sathom.)

Ich kontaktiere Sie bezьglich des Transfers einer sehr groЯen Summe Geldes vom Konto eines Verstorbene kunde unsere bank. Ich weiЯ, daЯ eine Transaktion dieser GrцЯenordnung zunдchst bei jedem Besorgnis erregen wird und versichere ich Ihnen, daЯ Ich um alles gekьmmert habe. Aufgrund der Dringlichkeit der Angelegenheit habe ich mich entschlossen, Sie zu kontaktieren. Es geht um folgendes:

Einer meiner Kollegen ist zustдndig fьr das Konto von einer verstorbene kunde aus America. Er war bei einem terroristen Anschlag ums Leben gekommen. Am 6. Juni 2000, zahlte eine Folge von Fest Anzahlung von Geld fьr zwцlf Kalendermonate in sein persцnliches Konto ein. Die totale Menge, die er innerhalb dieses Jahres einzahlte war (Sieben Million, zwei Hundert Tausend United States Dollar).

Im Jahr 2002 hatte die feste Anzahlung auf 18% ( prozent ) Zunahme fьr Auszahlung gewachsen, als der Unternehmen-Entwicklung-Manager der Bank schickte ich eine routinemдЯige Benachrichtigung zu seiner fortschreitend Adresse hier in Johannnesburg aber bekam keine Antwort. Nach einem Monat schickten wir eine Mahnung zu seiner wohnsitz. Dann haben wir herausgefunden das Er ein opfer der terroristen anschlag war.

Seit diesem Vorfall hat sich keiner von seiner nдchsten Verwandten gemeldet um sein Erbe Ansprьche auf das Guthaben auf seinem Konto erheben kцnnte. Wir kцnnen jedoch gemдЯ unserer Richtlinien das Geld nicht auszahlen, weil keiner als seiner Angehцriger auftritt um Anspruch geltend machen kann. Aufgrund dieser Entdeckung der bankmanagement wird den vermoegen freigeben, es sei denn jemanden einer Antrag zu dieser zweck eingereicht hat. Dieser person muess sich angeben seiner Verwandter zu sei. Leider erfahren wir daЯ dieses unser Kunde starb OHNE TESTAMENT.

Wie Die Richtlinien unsere bankwesen angezeigt hat, muess jemand dieser vermoegen beanspruchen damit dieser freigelassen wird. Leider ist keiner bis jetzt angekommen um den vermoegen zu behaupten daher bitten meine Kollegen um jemanden aus Deutschland zu suchen. Daher habe Ich nach einer langer versuch an ihrer Name in einer Internet Datenbank Gestossen. Ich trete daher mit Ihnen in verbindung durch dieser brief auf, und bitte ich Sie nun um Ihre Erlaubnis, Sie als nдchsten Angehцrigen des Verstorbenen anzugeben. Die gesamte Abwicklung und Dokumentation wird sorgfдltig von mir durchgefьhrt, damit das Guthaben von (ACHT MILLIONEN VIER HUNDERT UND NEUNZIG SECHS TAUSEND UNITED STATES DOLLARS) Zunahme fьr Auszahlung gewachsen worden welchen wird an Sie als nдchsten Angehцrigen ausgezahlt werden kann.

Andernfalls wird die gesamte Summe nach sieben Jahren (Dezember 31, 2010) in das Eigentum der Bank ьbergehen und die Direktoren der Bank werden den betrag untereinander aufteilen. Aufgrund dieser Tatsache habe ich mich entschlossen, mich an Sie zu wenden, damit Sie als Erbe auftreten kцnnen und nicht alles den Direktoren zugute kommen lassen. Wir haben vom NachlaЯverwalter den Auftrag bekommen, ein Familienmitglied des Verstorbenen ausfindig zu machen, daЯ das Erbe antreten kann. Wir werden ihrer Name als der verwandter ach Ihrer Zustimmung angeben.

Wir bitten Sie, unseren Vorschlag anzunehmen und versichern Ihnen, daЯ alles absolut risikofrei fьr Sie ablaufen wird.Wir werden Sie mit 50% an der gesamte betrag belohnen.

Sie werden erwartet diesem vorschlag zu erwidern fall Sie ihrer Interesse entspricht und sie wollen an dieser transaktion beteiligen. Sie werden mit den vorgehensweise zunaechst verstaendigt um zu verstehen wie die bearbeitung ohne risiko gemacht wird. Wir werden einer schnelle ueberweissung nach Europa ausfuehren und hoffen dass sie uns dabei helfen koennen.

***Ich erwarte ihrer dringende Antwort. Bitte bemerken Sie auch dass dieser Transaktion muess als vertraulich behandeln worden. Alle oben gennanten Beamtern wollen nicht im zusammenhang mit dieser transaktion gebracht werden um unnoetigen peinlichkeit und werbung zu vermeiden.

Ihres hochachtungsvoll

AD Mminele (Daniel)“


Herr Sathom kann da nur noch schließen mit jenem Ausruf des guten, alten Ray Cokes, als jener daselbst vor Äonen noch auf MTV wirkte: Iiiiiiiiincredible!

Advertisements

Ein Gedanke zu „:: Wichtige E-Mail damit ich Sie stören aber dringendste Geheimhaltung!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s