:: Der Mensch ein Monstrum: The Walking Dead (V) – Rezeption

Ähnlich divergent werden andere Situationen und Figuren aufgefaßt, etwa die Carols. Daß sie die einzige sei, die ihren „shit 100% together“ habe, kompetenter als alle übrigen Figuren sei, wird in einem anderen Forum ebenso gesagt, wie daß sie manipulativ auf Rick einwirke, dessen Entscheidungen vielleicht sogar herbeiführe – und u.U. durch ihre Skrupellosigkeit auch für die Angehörigen ihrer eigenen ihrer Gruppe gefährlich werden könnte. Zustimmung erhält Carol wiederum von Usern, die ihre Auffassung teilen, daß die Bewohner Alexandrias „Children“ seien – die man eben erziehen müsse.

Dabei teilen nicht alle Kommentatoren das pessimistische Menschen- und Weltbild, das die Serie vermitteln könnte; so wird hier moniert, daß keinerlei Atmosphäre der Zuversicht aufgebaut würde (eine Aussage, die andere vielleicht naiv, unrealistisch, gewissermaßen alexandrinisch finden würden). Auch die Redundanz, mit der sie Serie ihre pessimistischen Erzählmotive wiederholt, fällt auf – so bemerkt ein io9-Kommentator etwa, daß die Protagonisten regelmäßig eine menschliche Zuflucht finden, woraufhin alles „turns to shit“, worauf sie eine neue finden, wo alles wieder „turns to shit“, und so fort. Sein Bewußtsein davon, daß die Serie nicht Wirklichkeit, sondern Fiktion darbietet, zeigt seine Äußerung, daß sie diesbezüglich formelhaft sei. Ein anderer Kommentar greift die Unwahrscheinlichkeit auf, daß nach der Apokalypse nur noch Soziopathen unterwegs sind.

Ob die Serie als Spiegel irgendeiner anthropologischen Wirklichkeit aufgefaßt wird, scheint davon abzuhängen, in welchem Ausmaß den Kommentatoren der kosntruierte Charakter der Serie bewußt bleibt: In einem älteren io9-Thread, der die Frage behandelt, ob der brutale Governor vielleicht mit seinem Handeln recht habe (er hat seine Leute bis zu diesem Punkt der Serie erfolgreicher geschützt als Rick), lautet eine der Antworten, daß der Governor nur deswegen weniger Fehler als Rick zu machen scheint, weil „the story isn’t following [him] as closely.“ Der Kommentator fährt fort, er sei sicher, daß der Governor mehr Fehler begehen würde, wenn die Geschichte von ihm handelte; begreift also den von den Serienmachern zugerichteten Charakter der „Wirklichkeit“ von The Walking Dead. Müßten sie den Governor kontroverser darstellen, um ihn spannend zu machen, täten sie es.

Vergessen wir zuletzt nicht Morgan Jones, der – wie im vorangehenden Teil gezeigt – eine Alternative zu Ricks paranoidem Glauben an die durchweg böse Natur des Menschen darstellt. Webkommentare zeigen, daß er mittlerweile zu einer unter Fans enorm populären Figur geworden ist.

Eine Kuriosität am Rande: Ausgerechnet der Verfasser des deutschsprachigen Wikipedia-Eintrags zur fünften Staffel scheint die Lesart, daß Rick und Anhang die „Wirklichkeit“ erkannt haben, die Alexandrier hingegen gewissermaßen Schafe sind, unreflektiert zu übernehmen.

Insgesamt kann man sagen, daß die kommentierenden Zuschauer um so weniger in Versuchung geraten, aus der Handlung allgemeingültige „Regeln“ oder „Wahrheiten“ abzuleiten,

  1. je bewußter sie sich des Unterhaltungscharakters der Serie sind,
  2. je mehr sie deren konstruierten Charakter berücksichtigen,
  3. und je stärker sie sich auf die Entwicklung der Figuren konzentrieren.

Letzteres vielleicht auch, weil sie Äußerungen der Protagonisten eher als deren subjektive Ansichten begreifen, die im Fluß, veränderlich, und somit stets vorübergehend statt verbindlich sind. Zuschauer, deren Wahrnehmung sich auf die Entwicklung der Figuren fokussiert, scheinen also eher imstande, deren Aussagen nicht als endgültige, objektive Lehrsätze aufzufassen, die von der jeweiligen Figur unabhängig „wahr“ sind. Sie scheinen Meinungen und Handlungen der Serienfiguren besser vom eigenen Leben, und den eigenen Ansichten, zu trennen.

Soviel zu dem, was eine sicherlich oberflächliche empirische Nachforschung ergeben kann; kommen wir in der nächsten Folge zum Fazit.

Ein Gedanke zu „:: Der Mensch ein Monstrum: The Walking Dead (V) – Rezeption“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.