:: Lexikon der dummdreisten Reden: „Die Kinder sind unsere Zukunft“

Herr Sathom haßt diesen Satz. Er vereinnahmt und bürdet auf.

Die Kinder sollten ihre eigene Zukunft sein dürfen – und, wenn sie wollen, die ihrer Kinder.

Daß sie unsere sein sollen, ist – gelinde gesagt – eine Unverschämtheit. Es bedeutet nichts anderes, als daß wir an sie delegieren, unsere Wünsche statt ihrer eigenen zu verwirklichen, und später einmal zu erringen, was wir für Erfolg halten, statt dessen, was ihnen nützt – indem sie beispielsweise, sofern „unsere“ Zukunft die Deutschlands sein soll (denn „wir“ werden längst tot sein und von ihnen nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden können für das, was wir ihnen als Zukunft hinterließen), unsere Großmannssucht zu der ihren machen und sich ins Zeug legen für Errungenschaften, von denen heute unser Größengefühl abhängt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s